06.01.2017

 

...und wieder keine guten Neuigkeiten...

Bei unserer wunderbaren Sita wurden zwei weitere Tumore entdeckt.

Morgen beginnen wir mit der Chemo und hoffen, dass wir den Krebs besiegen. Sita ist ein traumhafter Hund, versteht sich mit dem Rudel auf dem Hof und fühlt sich sichtlich wohl!

Wir kämpfen, zusammen mit Sita, gegen das "Arschloch Krebs".

 

 

Die Chemo wird etwa über 7 Monate gehen und pro Monat etwa 150,--EUR kosten. Wir sind unendlich dankbar über jede Hilfe, die wir von Euch bekommen können.

 

 

04.01.2017

 

Das neue Jahr begann unendlich traurig und nicht vorhersehbar.

Clyde und Oma Lina haben uns verlassen und ihren Weg über die Regenbogenbrücke angetreten.

Da es für mich sehr schwierig ist, die letzten Tage in Worte zu fassen, zitiere ich im Folgenden Tilly Austen und Melanie:

 

"Heute gibt es leider gleich zum Jahresbeginn schlimme Nachrichten. Mein Ein und Alles, mein Lieblingsrind Clyde ist über die Regenbogenbrücke gegangen und ich bin fassungslos...
Melanie hat sie heute morgen im Stall vorgefunden, sie lag da, als würde sie schlafen und es ist nicht zu erkennen, warum sie von uns gegangen ist, heute Nacht war noch alles in Ordnung....

 

Ich werde nie den ersten Besuch vergessen, als sie gleich mein Herz eroberte, bei mir stand, ihren Kopf an mich drückte und gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen konnte - ich habe sie vom ersten Moment an geliebt. Sie war so genügsam, so lieb, liess sich alles gefallen, forderte nie irgend etwas und hat sich liebevoll um andere Rinder gekümmert. Als es Barny mal nicht gut ging, war sie die erste, die sich zu ihm legte und ihn putzte....
Sie hat uns noch den kleinen Orlando geschenkt, der jetzt ohne seine Mutter aufwachsen muss...
Sie hat alle anderen Kälber mit ernährt, war nie garstig - sie war so toll und ich kann gar nicht fassen, dass ich sie nie wieder sehen werde.
Melanie ist am Boden zerstört und ich bin es auch...sie war noch nicht einmal 6 Jahre alt.
Ich bin sehr froh, dass sie bei der Wilden Hilde noch etwas über ein Jahr ein glückliches und freies Leben haben durfte, in Würde einschlafen durfte, auch wenn es viel zu früh ist....

Ich werde dich niemals vergessen, meine Lieblingsclyde
Du wirst immer in unseren Herzen bleiben und sicher jetzt auf einer schönen Wiese mit all den anderen sein und zusammen mit ihnen über alle wachen. Machs gut, mein Ein und Alles, mein Herzenrind.... " (Tilly's rührender Abschied vonClyde)

 

 

"Den Jerseys geht es gut.....das Leben hinten geht weiter....
Nachdem ich Clyde fand konnte ich nicht mehr rein.....der Anblick war unerträglich ......
Nicole berichtet mir dann das alle Jerseys um Clyde herumstanden und sich verabschiedet haben...Orlando lag an ihrem Kopf.....
Der Kleine hat mir die größten Sorgen bereitet aber er hält sich tapfer....ob er jetzt wo anders Milch stibitzt haben wir noch nicht gesehen aber er frisst und trinkt gut....
In meinem Kopf spule ich immer und immer wieder Sylvester Abend ab....hab ich etwas übersehen?
Clyde hatte gefuttert am Heu und kam zu mir ans Wasser....sie trank , machte ihr Zungenspiel....wie jeden Abend in den letzten Wochen der Stallzeit....als die Böllerei losging lagen alle und waren ruhig....es war wie immer.....und das wie immer fehlt jetzt unsäglich...
In Bonnie und Orlando lebt Clyde weiter....ein schöneres Geschenk hätte sie uns nicht hinterlassen können....und die Herde hält zusammen.......
Bitte verzeih wenn ich was übersehen habe....du fehlst so....machs gut du liebe Seele....eines Tages sehen wir uns wieder...... "

(Melanies Abschiedsworte für Clyde)

 

"Oma Lina ist heute Clyde gefolgt....ich weiss gar nicht, was ich noch sagen oder schreiben soll....es ist so unfassbar und nicht realisierbar....und der Schmerzt frisst einen auf...

 

Oma Lina hatte eine sehr schwere Schlundverstopfung...
Wie alle wissen, hatte sie keine Zähne mehr und bekam Heucobs zu essen....sie zupfelte immer mal an Gras/ Heu, rollt dieses uns spuckte es dann wieder aus...
Gestern Morgen muss sie Heu oder Stroh geschluckt haben....
Fast 3 Stunden kämpften erst 1 Tierarzt, dann 2 Tierärzte um ihr Leben....vergebens... es sass zu fest....

 

Wir riefen zwischendurch in der Klinik in Hannover an, in der Hoffnung, dass sie med. Geräte haben, die mit einer mini Greifzange alles rausholen könnten. Die Chance war minimal, es gibt dort ein Endoskop, aber grosse Mengen kann es auch nicht rausholen....und fest sitzende auch nicht... und auf Grund ihres Alters war alleine schon die Narkose ein großes Risiko.....geschweige denn, der Transportstress....


Sie ging friedlich im Kreise ihrer Menschen... Nicole und Svenja, die ihr täglich ihr Futter liebevoll gestaltet haben, die sie wieder fit bekommen haben, so dass sie in den letzten Monaten richtig aufblühte. Danke euch dafür und ich konnte mich verabschieden und in ihren Augen lesen, die richtige Entscheidung getroffen zu haben....
Run free mein Ömchen....und grüß mir alle anderen..... "

(Melanie über Ihren schweren Abschied von Oma Lina)

 

 

 

24.12.2016

 

Stellvertretend für alle Hofbewohner wünscht die *Wilde Hilde* euch ein frohes Fest
Sie dankt von Herzen für jedes Leben mit dem sie dieses Weihnachten Futter teilen muss...
Das verdanken wir euch und es gibt keine Worte um sich zu bedanken für alles....
Demnächst startet ein kleiner Jahresrückblick, Gesichter jetzt glücklicher Tiere, sagen mehr als Worte. ..
Feiert schön

 

 

 

 

 


Wochenrückblick

05.12.-11.12.2016

 

Heute mal ein kleiner Blick hinter die KUHlissen...

Die Woche war wie immer arbeitsreich. Aber wie Ihr auf den Videos unschwer erkennen könnt, haben sowohl die Vierbeiner, als auch die Zweibeiner genügend Spaß gehabt, um den stressigen Hofalltag gut zu verdauen

 

Highlights diese Woche:

  1. Kindergartensportfest (im Video zu sehen der fliegende Start im Weidencrosslauf)
  2. Extremrelaxing von Bärbel
  3. Rundballenschubsen...Rückenschmerzen bei den "Sportlern" vorprogrammiert, Ohrenschmerzen beim Videobetrachter, weil Melli versucht zu singen (PS: Aus Rücksicht auf potentielle Paten, die wir nicht verprellen möchten, haben wir auf das Posten des Videos verzichtet.)

Bei Interesse einfach bei unserer Facebook-Gruppe beitreten und nach dem Video suchen (09.12.2016)

 

https://www.facebook.com/groups/1464653297089937/?fref=ts



03.12.2016
...was alles so am Wochenende geschah:
 
Nachdem Kolja und Michaela schon am Freitag ordentlich den Akkuschrauber und den hofansässigen Werzeugkasten namens "Werkzeug KARSTEN" tanzen ließen, stieß am Samstag Team II hinzu, denn:
 
...seitdem unsere Schützlinge nicht mehr auf den Weiden sind, haben sie nun ausgiebig Zeit, ihren Indoorhobbies zu fröhnen. Die einen spielen, die anderen schlafen… und einige scheinen, vermuten wir, heimlich Musik zu hören. Dabei müssen Mickie Krause mit "REISST DIE HÜTTE AB" und Talking Heads mit "BURNING DOWN THE HOUSE" die Top 2 sein. Alma und Berta haben mehrmals sämtliche Sicherungen pulverisiert und diverse Hofrunden gedreht, Minna sprang zwar nicht durch Reifen, aber durchs Fachwerk und eine Gruppe neugieriger Wiederkäuer sprengte sich durchs Tor, um das Dorf zu erkunden. Deshalb hieß es am letzten Wochenende: Aktion “Fort Knox” bei der "Wilden Hilde". Nach einem Begrüßungskaffee und Tina's leckerem Nudelsalat, begann eine Gruppe wagemutiger junger Menschen, unter den wachsamen und neugierigen Blicken der vierbeinigen Bewohner, die sehnsüchtig erwarteten (und von Melanie sogar richtig bestellten) Tore zu montieren. Dann wurde im Stall alles gesichert und verrammelt, was unserer fachwerkspringenden Minna bestimmt missfällt, aber der Stall soll ja noch ein paar Tage halten. Unterdessen wurden mit tatkräftiger Hilfe von Koljas Bruder und Mama, die Tiere versorgt und gemistet, Wasserfässer gerückt und Heuballen geschubst… Für die abendliche Verpflegung sorgte Michaela und süße Belohnungen zauberte Nicole… und so ging der Samstag zu Ende. Alles in Allem war es ein toller und erfolgreicher Tag!
 
Einziger Verlust: Werkzeug KARSTEN' s geliebter Hammer hat uns verlassen… die nächtliche Suche blieb erfolglos und so schließe ich mit den "oldenröder Hofworten": Wenn er nicht gestorben ist, finden wir ihn beim Misten...
 

 

 

01.12.2016

 

 

 

Das Geheimnis unserer excellent frisierten Kuhdamen ist gelüftet!!! In einer Nacht-und-Nebel-Aktion ist es unseren "Frisurspionen"  gelungen, Woody mit versteckter Kamera zu überführen. Alle Damen stehen und liegen unserem begnadeten Kuh-Cowfeur zu Füßen...wie man sehen kann 

 

Kuhle Grüße

Eure "Wilden Hilden"

 

 

 

 


26.11.2016

...ein nebliger, kalter Tag... aber trotzdem so schön!!!

Heute ist eine LKW-Ladung mit Rundballen Heulage und Heu angekommen. Der Kaubedarf unserer Schützlinge in den nächsten Woche ist gesichert!

 

Herzlichen Dank an die vielen Paten und Freunde unseres Hofes

 

Ihr seid toll!! WIR geben hier zwar jeden Tag alles, mit Leib und Seele... voller Hingabe für unsere Lieben! ABER: Ohne EUCH wäre der Lebenshof nicht möglich!!

 

 

Liebe Grüße

Eure "Wilden Hilden"

 

 

 

 

Nachtrag vom 20.11.2006

Auch alle ehemaligen Scottmaringer sind nun indoor. Fanny fand es nicht so richtig gut und hatte es geschafft, zusammen mit Minna, Hanna und Dicki, das Tor soweit rauszudrücken, dass die Kuh-Crew "ausbrechen" konnte, um einen Spaziergang zu unternehmen. Während die anderen auf die nächste Wiese gewandert sind, war Fanny schon wieder auf dem Weg zurück zur letzten Weide. Sie hat sich aber mit Halfter und Strick brav zurück führen lassen... begleitet von grinsenden Gesichtern mancher Dorfbewohner  Danach haben wir die Gruppen andersrum gestellt... einfach die Rinder nach hinten, die nicht durch jede Wand laufen.

 

 

Liebe Grüße

Eure "Wilden Hilden"

 

 

 

21.11.2016

 

Tag der "toten Sau" oder die Einsicht: Es gibt jemanden, der tiefer schläft als Melanie :)

Als Melli am Morgen zur Raubtierfütterung schritt und alle zum Empfang der Leckereien am Start waren, machte sie eine beunruhigende Entdeckung... Elisabeth lag regungslos im Stroh. Melli rief, raschelte mit der Futtertüte, warf mit Futter, aber alles vergeblich. Mit den schlimmsten Befürchtungen rannte sie aus dem Stall und fiel Akaya, mit den Worten:"Elisabeth ist tot", um den Hals und beide fingen an zu weinen...

 

In diesem Moment hatte die besagte Schweine-Dame wohl ihren Tiefschlaf beendet, äugte in die Runde, als wollte sie fragen: "Was...wer ist tot?!?". Den beiden fiel ein Stein von Herzen und unsere Melli weiß seit diesem Moment, dass es jemanden gibt, der noch fester schlafen und träumen kann, als sie selbst...

 

Was sonst noch so geschah: Rani ist liebestoll und Melanie ist das Opfer ihrer Begierde. Es dauerte alles 10 mal länger als sonst, weil Melli mehr am Rennen war, als ihre Arbeit zu machen... die Abendrunde im Stall machte demzufolge unsere siegessichere und standhafte Nicole
Das kam Richard auch sehr zu Gute... er hängt sich gern an Nicole, mag sie wohl etwas mehr, als Melli... aber egal, Hautsache, er fühlt sich wohl!!!

 

Und... Frau Rosalie lebt sich gut ein.... sie begrüßte heute morgen die Hof-Zweibeiner mit einem nassen Kuhknutscher

 

Liebe Grüße

Eure "Wilden Hilden"

 

 

 

 

19.11.2016

 

Körperpflege im Rindergarten... Etu wird von Campari gewaschen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


16.11.2016

 

Ode an Minna

Jede Kuhnigin brauch einen kuhlen Hofnarren, und den bekam Hilde in Form von Minna!

Minna, Du bist einfach der Knaller. ...quasi ein Kuhmedian
Dein Ideenreichtum übertrifft alles und dabei bist Du lieb und verschmuhst

Wir sind mehr als glücklich Dich hier zu haben und vor allem danken wir Nicole, die Dich sah und sich ind Dich verliebte.

In dem Moment, als Sie Dich sah gab es keinen Zweifel... Dein Tod muss warten, eine Schlachtung kam nicht in Frage!!

 

Liebe Minna , bei uns hast Du Deine Bühne gefunden und wir sind Deine Maskenbildner, Caterer, Physioterapeuthen... und vor allem sind wir Dein dankbares Publikum!!! Wir freuen uns auf jeden deiner Auftritte

 

 

 

13.11.2016

 

Computerlogbuch der Wilden Hilde,

Sternzeit 131116/1730,

Hofführerin Melli

 

"Wäre ich mal im Bett geblieben heute... "Wilde Hilde outtakes"...
Klappe die Erste:
Man gehe in den Rinderstall um zu entdecken das der Heuballen demontiert wurde...jahaaaaaaaaa ich weiss genau wers war...Madame Minna
Man fuddelt sich 20 Minuten durchs Heu, füttert nach rechts und links, und sammelt die anderen Teile des Ballens zusammen, man baut einen schönen Haufen ...alles unter dem wachen Blick besagter Minnakuh.....FERTIG!!
Man guggt stolz, tritt einen Schritt zurück und schon rammelt Minna Heuminator 2 mal durch und verteilt den Haufen wieder..
OK, ich sehe es ja ein, eine Kuh muss auch mal die Sau rauslassen...den Triumph gönne ich ihr ned ein zweites Mal und mach mich weg...
Klappe die Zweite:
Man lege die Leiter im vorderen Bereich des Kuhstalles an um Heu zu holen....*kletterhooooooooooooooooooooooch* ....wieso auch immer falle ich ab 1,66 Meter samt Leiter um....verdutzte Kuhgesichter wohin man auch guggt....ich konnte errechnen wenn man aus ca.1,50 Meter auf eine Schicht Stroh fällt die aus 2 grossen Rundballen, 78 Kilo Kuhscheisse besteht und man selber eine zarte Fettschicht hat, das fast nichts passiert.....wieso haben Handballen keine Fettschicht oder Kniescheiben?
Klappe die Dritte:
Nach so viel Äktschn einen gemütlichen Spaziergang mit meiner geliebten Ranikuh Erst ging alles supi, wie immer...aber dann wurde Rani unruhig und letztendlich führte sie mich buckelnd und rennend wieder nach Hause....
Ergo: Nicht mein Tag....aber wie immer ein Tag für unsere Tiere....
Gehe gleich ins Bett...da bin ich sicher...oder auch nicht "

 

 

Computerlogbuch der Wilden Hilde,

Sternzeit 131116/1730,

Hofführerin Nicole

 

"Hab mich heute gut durch den Tag gemogelt. Besucher haben gemistet, Melli ist von der Leiter geflogen und von einer Kuh durchs Dorf gezogen worden, nicht ich. Die Hunde haben nicht den ganzen Tag alle Fremden angebellt, weil wir entweder Gassi oder zusammen in den Räumen waren. Und Zeit zum Äpfel sammeln und den 100.Applecrumble backen in den letzten 8 Wochen war auch noch. Puh."

 

In diesem Sinne...Guten Start in die nächste Woche!!!

Eure "Wilden Hilden"

 

 

08.11.2016

 

Gute Laune - check...!!

Viel zu tun - check...!!

Schlafmöglichkeit für Helfer und Gäste - bald!!

 

Dank Markus entstehen drei entzückende Gästezimmer. Jetzt fehlt nur noch der Boden, aber man kann jetzt schon sagen, dass die Zimmer eine Wucht werden...Herzlichen Dank Markus!!!

 

 

07.11.2016

 

Kuhomi Mona und Orlando...Die beiden haben sich gesucht und gefunden! Orlando ist immer in Monas Nähe und es ist so schön  zu sehen, dass sich die sanfte Mona gut eingelebt hat

 

06.11.2016

 

Gestern hieß es...

Willkommen zum kleinen Arbeitseinsatz!!

 

 

Zuerst wurde kräftig gemistet, denn unsere Bewohner sollen es ja sauber und gemütlich haben.

Später musste noch die Bewehrung der Betonumrandung für Sammys ausbruchsicheres Gehege angebracht werden.

 

Und zu guter Letzt wurde unser "Muh-Kindergarten" räumlich vergrößert.

 

 

 

 

 

05.11.2016

Für alle die denken das wir den ganzen Tag nur Kühe kuscheln...


Panels abbauen von einer Weide. ..für den Nervenkick im Dunkeln
Danke an Carolin und Anne die fast zu Moorleichen wurden....


Auf dem Rückweg zum Hof lag eine angefahrene Katze auf der Landstraße.

 

...Nicole hat sie noch eingepackt aber vergeblich. ....


 

 

04.11.2016

 

Danke liebe Aktivistengruppe "Kassel Vegan" für Eure Unterstützung und für das wunderschöne Video!

Morgenappell

Guten Morgen Welt!!

 

Marciella, Runny, Yolanda, Amadeus, Zilly und Yolanda

genießen die letzten Tage auf der Weide....

 

hier der Morgenappell

 

 

 

 

 


 

 

03.11.2016

 

 

Einen Knutscher in Ehren kann keiner verwehren

 

Langsam werden die Weiden leer und unsere Schützlinge beziehen ihr Winterquartier...

Unser Goliath möchte sich auf diesem Wege herzlich bei unseren Heuspendern bedanken...
Durch den trockenen Sommer mussten wir allerdings schon sehr viel Heu von unserem Wintervorrat zufüttern.

Deshalb benötigen wir leider noch Heu für den Winter...


1 Rundballen kostet 40 Euro
1 Bund 2 Euro
Wer mag uns helfen?

Dafür gibt's dann auch einen Extra-Schmatzer vom Goliath :)

 

 

White Paw Organisation e.V
IBAN: DE96520503530001156199
BIC: HELADEF1KAS
Kasseler Sparkasse
oder Paypal: white-paw@ok.de
Verwendungszweck: Heu oder über
https://www.betterplace.org/de/projects/48969-der-lebenshof-wilde-hilde-benotigt-dringend-heu-futter-fur-die-tiere

 

Danke

 

 

 

30.11.2016

 

...meist berichten wir über unsere Tiere und machen Aufrufe....da wir viel Arbeit haben schaffen wir es nicht über die Arbeitsschritte und die baulichen Fortschritte auf dem Hof zu berichten. ..
Gestern kamen 3 starke , handwerklich begabte Männer und bauten diese Zäune auf...Sammy der sich bisher durch Alles genagt hat bekommt somit ein ausbruchsicheres Gehege


Danke an die fleißigen Bauarbeiter !!
Eine grosse Sorge und viel Arbeit weniger


30.10.2016

Wir schreiben den 30.10.2016...

 

Heute fällt der Startschuss für das Hoftagebuch.

Hier erfahren alle neugierigen Seelen, was aktuell auf dem Hof passiert und erledigt wird.

 

Freut Euch auf Spannung, Spiel...und auch manch ernsten Bericht.

 

Eure "Wilden Hilden"