Bonnie



Bonnie ist unser größter NOTFALL im Tierheim Gostomel.
Bis zum Sommer kannte sie eigentlich jeder Besucher von Asias Tierheim. Sie lebte im geschützten Nebengebäude des Tierheims, in dem auch die Katzen- und Krankenzimmer sind. Dort werden Hunde untergebracht, auf die man ein besonderes Auge hat, weil sie zu klein, zu unerfahren oder auch krank sind, und sie sich deshalb im Zwinger oder in der großen Freilaufgruppe vielleicht nicht durchsetzen können.

Bonnie kümmerte sich dort immer sehr liebevoll um Neuankömmlinge. Sie war immer freundlich und sehr sozial zu jedem Mensch und jedem Tier. Sie ist eine sehr höfliche Hündin und sie checkte erst mal die Stimmung. Sprach man sie an, kam sie gleich auf einen zu, drückte sich an einen und mochte gestreichelt werden. Sie folgte einem dann die ganze Zeit und konnte nicht genug gekuschelt werden. Ich hab selten einen Hund erlebt, der so anhänglich ist, ohne aufdringlich zu sein. Wahrscheinlich hat sie einmal ein Zuhause gehabt und sie scheint darauf zu warten, dass sie jemand abholt.

Bonnie hatte in der Vergangenheit einige Male Krampfanfälle, was vielleicht auch der Grund war, sie auszusetzen. Allerdings konnte uns keiner sagen, wie häufig das vorkam und in den letzten Wochen konnte sich keiner an eine Auffälligkeit erinnern. Wir wissen nicht, ob es epileptische Anfälle waren oder etwas anderes. Sie verhält sich sonst völlig normal. In der Ukraine haben wir weder die Möglichkeit sie ausreichend untersuchen zu lassen, noch wäre eine Behandlung durchführbar, solange sie im Tierheim leben muss.

 

UPDATE: Bonnie hat eine Pflegestelle gefunden und konnte nach Deutschland kommen.

Bonnie lebt jetzt seit März in ihrer Pflegestelle und es gibt einfach nur Gutes über sie berichten!
Sie ist eine durchweg liebe, verschmuste Hündin, die man einfach gern haben muss. Bonnie lebt mit vielen verschiedenen Tieren zusammen und mit niemandem hat sie ein Problem. Sie ist total verträglich mit den anderen Hunden, ignoriert die Katzen und zeigt überhaupt keinen Jagdtrieb. Sie ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und kann sogar schon für wenige Stunden alleine bleiben, wenn es sein muss. Bonnie wünscht sich so sehr endlich ein eigenes Zuhause.
Eigentlich dürfte das für solch einen Traumhund doch kein Problem sein?!
Ihre Anfälle, die wir im Tierheim manchmal beobachten konnten, tauchen nur noch sehr selten auf und wenn, dann in ganz schwacher Form.
Sie wurde natürlich mittlerweile mehrmals dem Tierarzt vorgestellt und ist medikamentös gut eingestellt - wir sind guter Dinge, dass sich dieses Handicap auf ein Mindestmaß reduzieren wird, wenn Bonnie endlich irgendwo für immer angekommen ist.
Sie kann eigentlich überall hin, denn sie passt sich perfekt an alle Gegebenheiten an und ist einfach froh, dabei zu sein. Sie kann sich genauso gut vorstellen, als Einzelhund zu leben als auch mit einem lieben Kumpel an ihrer Seite. Bonnie ist jetzt im besten Alter, aber es wird nun langsam Zeit für sie, endlich eine eigene Familie zu finden.
BONNIE Hündin, kastriert
Alter geb. 2011
gechipt, geimpft ja
Größe 54 cm
Verträglichkeit Hunde und Katzen
Mittelmeerkrankheitencheck bei Ausreise
Gesundheit

Bonnie hat eine leichte Form von Epilepsie,

sie ist medikamentös gut eingestellt

Besonderheiten Fehlstellung der Vorderläufe
Charakter wundervoll
Aufenthaltsort 24963 Jerrishoe
vermittelbar ab sofort

Wenn Sie Bonnie ein Zuhause geben möchten finden Sie hier unser Interessentenformular >