Fibi

Die ersten Fotos stammen noch aus dem Tierheim in der Ukraine, wo Fibi eine sehr enge Beziehung zu einer Volontärin hatte. Wir hatten sie gerade in einen neuen Zwinger gebracht und sie suchte Schutz, weil ihr die Hunde fremd waren.

Fibi wurde mit ihrer Schwester ganz in der Nähe des Tierheims Gostomel in einem Erdloch ausgesetzt, als sie 4 Wochen alt war. Es war großes Glück, dass sie rechtzeitig gefunden wurden.

Ab diesem Zeitpunkt hat Fibi Menschen immer freundlich und liebevoll erlebt, aber es waren nur wenige Pfleger und Volontäre. Zu vertrauten Menschen hat sie eine tiefe Bindung und eine fast bedingungslose Loyalität. Sie geht mit ihren/m Menschen durch dick und dünn. 

Mittlerweile ist die Hündin in einer Pflegestelle in Deutschland angekommen. Auch hier zeigte sie sich anfangs unsicher und brauchte ihre Zeit um anzukommen. Jetzt ist sie anhänglich und verschmust. Fremde findet sie immer noch unheimlich, zieht sich dann aber einfach zurück.

Mit allen Hunden und Katzen kommt Fibi ganz toll zurecht. Artgenossen geben ihr zusätzlich Sicherheit, deshalb möchten wir Fibi sehr gerne zu mindestens einem anderen Hund vermitteln.

Fibi ist aufmerksam und gelehrig. Sie hat schnell einige Grundsignale erlernt und hat große Freude am gemeinsamen Üben mit ihren Menschen.

 

Wenn Sie Fibi ein Zuhause geben möchten, finden Sie hier unser Interessentenformular >

 

Fibi

Geschlecht: weibl./kastriert

geb. 01.01.2015

Größe: 50cm

Mittelmeerkrankheitencheck: Babesiose negativ, Ehrlichiose negativ, Dirofilarien negativ, Leishmaniosewert grenzwertig (wird nachgetestet)

Verträglichkeit: Hunde und Katzen

Charakter: Schüchtern und vorsichtig bei Fremden/m, liebevoll und anhänglich bei ihren Menschen