LIA


Lia hat in ihrem kurzen Leben schon viel durchmachen müssen. Für ihre zweite Rettung hat eine Tierschützerin eine Strecke von 700 km zurückgelegt, um sie zu finden.

Aber von vorne. Lia und ihr Geschwisterchen Aura wurden mitten im Winter in Vydubychi, einem Industriegebiet in Kiew geboren.

Als sie erst 4 Wochen alt waren, wurde ihe Mutter vergiftet und sie waren draußen alleine ohne jede Überlebenschance.

Marina, eine befreundete Tierschützerin nahm sie mit nach Hause, wärmte und fütterte die beiden und sie erholten sich von ihrem schwierigen Start ins Leben.

Die Hündinnen haben in dieser Zeit eine sehr enge Beziehung zu ihrer Retterin entwickelt und sie sind generell sehr menschenbezogen. Sie wissen nicht, warum ihre Mutter nicht mehr lebt und wozu Menschen fähig sind. Offen und neugierig gehen sie auf alle zu. Möchten spielen und schmusen.

Lia wurde im Frühjahr in der Ukraine in eine Familie vermittelt. Die Stelle war weit weg von Kiew und zunächst schien alles gut zu werden, aber ihre Menschen meldeten sich irgendwann nicht mehr.

Marina war in großer Sorge und sämtliche Kontakte wurden aktiviert um nach Lia zu sehen. Die böse Vorahnung bewahrheitete sich- man hatte Lia nach nur zwei Tagen einfach wieder ausgesetzt.

35o km fuhr Marina um Lia zu suchen. Sie wusste die Hündin kennt sich nicht aus, kann alleine draußen nicht überleben. Sie suchte ihren Schützling viele Tage, fragte alle Anwohner, schaltete Helfer ein und sie fanden Lia wieder. Ausgehungert und verloren, aber sie lebte und war froh wieder bei ihrer Retterin zu sein.

Seitdem hat sich kein Interessent mehr für sie gemeldet. In der Wohnung der Tierschützerin sind neue Notfälle, es ist kein Platz für die mittlerweile kniehohen aktiven Junghunde und so mussten Lia und Aura in ein großes Tierheim umziehen. Dort leiden sie sehr, denn sie sind es gewohnt immer bei Menschen zu sein und dort hat keiner mehr Zeit für sie.

Lia ist freundlich, verschmust, verspielt, offen, mit Hunden toll verträglich und hat als Welpe auch mit Katzen zusammen gelebt.

In der Masse von Hunden im Tierheim wird sie untergehen. Lia braucht dringend eine Familie...

LIA Hündin, kastriert
Geburtsdatum 02/17
gechipt/geimpft ja
Größe ca. 45 cm
Mittelmeerkrankheitencheck bei Ausreise
Gesundheit keine Krankheiten bekannt
Besonderheiten keine
Verträglichkeit Hündinnen und Rüden
Charakter menschenbezogen, fröhlich
Aufenthaltsort Tierheim Ukraine
ausreisefertig ab sofort

Wenn Sie Lia ein Zuhause geben möchten finden Sie hier unser Interessentenformular >

 

Wenn Sie eine Patenschaft für Lia übernehmen möchten finden Sie hier unser Patenschaftsformular >