LUCA

Lucas Blick trifft mitten ins Herz. Man spürt sofort, wie viel schlimmes sie erlebt haben muss und es fühlt sich an, als würde sie fragen, ob sie noch auf eine glücklichere Zeit hoffen darf.

Luca wurde irgendwo in Kiew angefahren. Ihr Beinchen musste amputiert werden und da es keine Besitzer gab wurde sie ins Tierheim Gostomel gebracht. Wir waren dort zu Besuch, als sie sich in einem Quarantäneraum von der OP erholte. Nie werde ich dieses Bild vergessen, wie sie auf den blauen Fliesen lag und so unfassbar traurig wirkte...

Später zog sie in einen Außenzwinger um, den die Arbeiter nur "sad cage" nennen. Dort leben Hunde, die alt oder krank sind und/oder in einer Hundegruppe gemobbt wurden. Es sind auch die Hunde, wo man nicht mehr glaubt, dass sie jemals ein Zuhause finden und Fakt ist, in der Ukraine haben sie wirklich keine Chance. Auch Luca als Dreibeinchen nicht.

Wir haben Luca reisefertig machen lassen. Sie hat sich wieder ganz lieb die Blutabnahme gefallen lassen und jetzt hoffen wir mit ihr, dass sie ein offenes Herz findet. Sie ist sehr lieb und freundlich und mit anderen Hunden gut verträglich. Wir haben sie immer sehr ruhig erlebt.

Sie leidet sehr im Tierheim. Wo sind Lucas Menschen?

LUCA Hündin, kastriert
Geburtsdatum 07/12
gechipt/geimpft ja
Größe ca. 55 cm
Mittelmeerkrankheitencheck bei Ausreise
Gesundheit hat linkes Hinterbeinchen bei Unfall verloren
Besonderheiten keine
Verträglichkeit Hündinnen und Rüden
Charakter sehr lieb und freundlich
Aufenthaltsort Tierheim Ukraine
ausreisefertig ab sofort

Wenn Sie Luca ein Zuhause geben möchten finden Sie hier unser Interessentenformular >

 

Wenn Sie eine Patenschaft für Luca übernehmen möchten finden Sie hier unser Patenschaftsformular >