NAPI


Napi wurde in der Nähe des Tierheims Gostomel ausgesetzt, man wollte wohl schon, dass sie gefunden wird, hatte aber keinen Mut sie selbst abzugeben. Die Umgebung ist gefährlich für unerfahrene kleine und schwache Hunde, weil dort viele wilde Streuner leben, die ihr Territorium gegen andere Hunde verteidigen. Vielleicht hat sich Napi dort auch länger versteckt, denn sie war völlig abgemagert, als sie gefunden wurde. Sie muss irgendwann auch Welpen gehabt haben, das Gesäuge war noch nicht vollständig zurückgebildet. 

Im Tierheim war Napi dann natürlich völlig durch den Wind, die vielen großen bellenden Hunde machen ihr bis heute Angst und sie sucht immer Schutz bei Menschen. Wir gehen davon aus, dass sie mal ein Zuhause gehabt hat, weil sie sehr menschenbezogen ist und es z.B. kennt an der Leine zu laufen.

Wahrscheinlich ist sie ein Spitzmischling. Wenn sie aufgeregt ist oder Angst hat, kläfft sie ganz typisch, zeigt aber keine Aggressionen, sie ist sehr defensiv. Sie hätte wahrscheinlich am liebsten einen Einzelplatz, zumindest im Tierheim sind ihr die anderen Hunde zu viel, was aber bei der Masse von Hunden nachvollziehbar ist. Wenn Napi sich sicher fühlt ist sie sehr agil und verspielt und hat sicher sehr viele Freude daran mit ihren Menschen zu spielen und zu lernen.

Im Herbst ist Napi reisefertig und es wäre sehr wichtig für die Kleine, bis dahin eine Familie gefunden zu haben, die sie aufnimmt, aufpäppelt und ihr Vertrauen wieder aufbaut. Bis zur Ausreise wird Napi kastriert.

NAPI  
Geburtsdatum ca. 2014
gechipt/geimpft ja
Größe 30 - 35 cm
Mittelmeerkrankheitencheck bei Ausreise
Gesundheit ihre Augen tränen
Besonderheiten keine
Verträglichkeit Hündinnen und Rüden
Charakter menschenbezogen und schüchtern
Aufenthaltsort Tierheim Ukraine
ausreisefertig ab Herbst 2017

Wenn Sie Napi ein Zuhause geben möchten finden Sie hier unser Interessentenformular >

 

Wenn Sie eine Patenschaft für Napi übernehmen möchten finden Sie hier unser Patenschaftsformular >