Nika

Nika wurde etwa im April 2015 geboren und lebte in Kiew auf der Straße.

Tierschützer fanden die kleine Welpe zufällig, als sie auf der Suche nach einer aus der Hundepension entlaufenen Hündin waren.

Da Nika in einem sehr schlechten körperlichen Zustand war, haben sie das Tier gleich mitgenommen.

Das war Nikas großes Glück, denn sie litt unter einer schweren Enteritis und wäre irgendwo am Straßenrand qualvoll gestorben.

Die Tierschützer haben sehr um ihr Leben gekämpft und ihr den Namen Nika gegeben, abgeleitet von der Siegesgöttin Nike.

Nika hat Vertrauen zu ihrer Pflegerin, ist aber sehr ängstlich gegenüber Fremden. Sie hat zwar wahrscheinlich keine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht, aber kaum Kontakt zu Menschen und generell zur Welt außerhalb des Zwingers gehabt.

Sie kann deshalb nur zu Menschen vermitteltw werden, die Erfahrung mit unsicheren Hunden haben und die nötige Geduld mitbringen um Nika langsam ankommen zu lassen. Auch ein Zweithund wäre toll für sie.

Nika ist eine sehr liebe Hündin und wenn sie Angst hat wählt sie den defensiven Weg. Wenn sie Vertrauen aufgebaut hat, ist sei sehr verschmust und liebt es bei "ihrem" Menschen zu sein.

Nika ist der Seelenhund eines Menschen, den wir leider bisher noch nicht gefunden haben, aber irgendwo muss er/sie sein...

 

Wenn Sie Interesse an Nika haben finden Sie hier Interessentenformular > 

Nika sucht auch dringend Paten, hier geht es zum Patenschaftsformular >

 

Nika Hündin, kastriert
geb. April 2015
Größe 45 cm
Mittelmeerkrankheitencheck bei Ausreise
Gesundheit keine Krankheiten bekannt
Charakter lieb, ängstlich
Veträglichkeit Hündinnen und Rüden
Aufenthaltsort Ukraine
reisefertig ab sofort