YARI

Wenn wir Yari in fünf Worten beschreiben sollen, dann so: Groß, stark, klug, freundlich und schön.

Er ist eine Ausnahmeerscheinung unter allen Tierheimbewohnern. Ein Hund, den man unmöglich übersehen kann, mit einer wahnsinnig charismatischen und würdevollen Ausstrahlung, die man nur ganz selten und dann von älteren Hunden kennt.

Der junge Rüde hat schon viel erlebt.

Er wurde auf der Straße in Kiew geboren. Er war der einzige Rüde unter lauter Mädels. Tierschützer entdeckten die kleine Hundefamilie, aber noch bevor die Welpen geimpft werden konnten, erkrankten sie an Parvovirose. Wir ließen alle in die Klinik in Kiew bringen und behandeln, aber Parvo ist heimtückisch und die meisten seiner Schwestern haben es leider nicht geschafft.

Yari kämpfte und wurde wieder ganz gesund.

Wir brachten ihn im Pensionszwinger in Kiew unter und waren guter Dinge, dass er nicht umsonst gekämpft hatte und für ihn bald ein glückliches Leben beginnen würde, denn er hatte eine tolle Anfrage in Deutschland. Leider zerschlug sich diese Chance.

Wir merkten schnell, dass der enge Pensionszwinger für Yari ein Albtraum war und baten Asia ihn im Tierheim Gostomel aufzunehmen. Das war wenigstens ein kleiner Fortschritt für ihn, denn dort lebt er jetzt in der großen Hundegruppe, die sich frei auf dem Gelände bewegen kann. 

Yari war lange Zeit noch sehr interessiert an Menschen und suchte Kontakt zu Besuchern. Oft berichteten die Volontäre von herrlichen Begegnungen mit ihm, wenn es warm war und Yari sich draußen im Hof zu ihnen gesellte und sich den Bauch kraulen ließ. Schon damals strahlte er eine große Gelassenheit aus. Er war lieb zu allen und jedem, ließ sich von Kindern streicheln und freute sich über Leckereien. Aber das hat sich immer mehr verloren, sicher auch weil der Winter kam. Besucher waren kaum noch im Tierheim und die Hunde verkrochen sich und suchten in den Hütten Schutz vor der Kälte.

Yari verbringt seine Zeit nun mit seinen Hundekumpels. Viele von ihnen sind sehr scheu und auch Yari hat sich zurückgezogen.

Er ist nicht resigniert, aber er ist auch kein Hund, der um Aufmerksamkeit bittet.

Vielleicht weiß er, dass sein Tag kommen wird und sein Mensch ihn findet?
Er wird ein wunderbarer Begleiter sein. Treu und loyal, aber er wird sich nicht verbiegen lassen. Er braucht seinen Freiraum, auch im räumlichen Sinne, deshalb wünschen wir uns für ihn ein Zuhause mit einem Garten, wo er herumstromern und die Sonne genießen kann, wenn er nicht mit seinem Menschen die Umgebung erkundet.

Yari kann gut zu anderen Hunden vermittelt werden.

Wer schenkt ihm ein Zuhause?

YARI Rüde, kastriert
Geburtsdatum 03/2016
gechipt/geimpft ja
Größe 48 cm
Mittelmeerkrankheitencheck bei Ausreise
Gesundheit keine Krankheiten bekannt
Besonderheiten keine
Verträglichkeit Hündinnen und Rüden
Charakter

freundlich und ausgeglichen

Aufenthaltsort Tierheim Ukraine
ausreisefertig ab sofort

Wenn Sie Yari ein Zuhause geben möchten finden Sie hier unser Interessentenformular >

 

Wenn Sie eine Patenschaft für Yari übernehmen möchten finden Sie hier unser Patenschaftsformular >