Katzen suchen ein Zuhause

Katzen, die schon in Deutschland in Pflegestellen sind:


Markisa

Markisa ist eine sehr originelle Katze, wie es der Name schon sagt. Markisa bedeutet originell, populär. Sie sieht nicht nur originell aus, sie hat auch einen originellen Charakter. Bei ihrer Zeichnung denkt man zuerst, die Gene konnten sich nicht entscheiden ob weiß oder getigert. Es sieht sehr interessant aus. Sie ist jetzt ca. 1,5 Jahre alt und lebt in unserem Tierheim seit November 2016. Sie hat einen sehr angenehmen Charakter, zeigt keine Aggressionen gegenüber Fremden und anderen Tieren, ist aktiv und sozial. Hunde mag sie nicht unbedingt, aber das zeigt sie in Desinteresse. Sie hat ein extrem hohes Bedürfnis sich mitzuteilen. Man hat das Gefühl sie erzählt uns wie ihr kompletter Tag war, nachdem sie unser Knie erobert hat. Was sie übrigens ständig macht. Sollten sich bereits Tiere in ihrer neuen Familie befinden, kann es passieren, dass sie um die Aufmerksamkeit kämpft. Sie ist ein bisschen eifersüchtig. Jetzt kommen wir zu ihrer originellen charakterlichen Seite: Sie liebt Höhen. Es reicht zwar schon ein Wandschrank, um sie glücklich zu machen, aber noch glücklicher ist sie, wenn dort Sachen drauf stehen. Das wird zwar den zukünftigen Dosenöffner nicht unbedingt freuen, aber sie liebt es. Also, besser nichts mehr auf den Schränken stehen lassen was zerbrechlich ist, ansonsten wird es mit ganz viel liebe Richtung Fußboden befördert. Was sie auch liebt sind Spaziergänge, weshalb ein Garten für Sie optimal wäre. Sie hat eine Nummer ins Ohr tätowiert, die besagt, dass diese Katze sterilisiert wurde.

Alter: geb März 2016 weiblich, kastriert
getestet: vor Ausreise

Charakter: Sehr menschenbezogen, ausgeglichen und freundlich,

lebt mit vielen Katzen und einem Hund zusammen

Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: 37186 Moringen

Besonderheiten: keine

vermittelbar ab: sofort



Alice & Stella

Alter: Alice geb.5.6.14 ,  Stella geb.19.5.12 beide weiblich und kastriert
getestet: FIV+  / FeLV- Charakter: sehr lieb, freundlich und verschmust
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Pflegestelle Nähe Donauwörth

Besonderheiten: werden nur gemeinsam vermittelt

vermittelbar ab: sofort



Katzen, die noch in der Ukraine sind:

Wasja - reserviert

Wasja hat einen großen Wunsch, von dem wir nicht wissen, ob wir ihn erfüllen können. Er ist jetzt etwa 8 Jahre alt und hat sich viele Jahre auf der Straße in Kiew durchschlagen müssen. Immer auf der Suche nach Nahrung, nach einem geschützten Platz und einer Hand, die ihn streichelt. Irgendwann hat ihn die Kraft verlassen, er lag nur noch in einer Ecke vor einem Fabrikgebäude und war zu müde um weiterzukämpfen. Eine Volontärin brachte ihn in die Klinik, in der Hoffnung, mit etwas medizinischer Hilfe käme er wieder auf seine 4 Pfötchen. Wasja ließ alle Behandlungen über sich ergehen. Man musste ihm Zähne ziehen, Blut abnehmen u.s.w. und er schien einfach nur dankbar zu sein, wenn sich Menschen um ihn kümmern und wie selbstverständlich ging er immer wieder zurck in seinen kleinen Drahtkäfig. Nur nicht wieder auf die Straße, sein Käfig ist jetzt sein Zuhause und dort wartet er sehnsüchtig auf die Streicheleinheiten der Pfleger und Ärzte. Es ist fast unmöglich ihn wieder auszusetzen, er ist so genügsam, lieb und anhänglich und zu krank um draußen noch lange zu überleben. Die Ärzte diagnostizierten eine Niereninsuffizienz. Wir wissen nicht, wieviel Zeit Wasja noch hat, aber er wünscht sich sehr, seine letzte Lebensphase geschützt und geliebt zu erleben.
Er sitzt jetzt schon seit Moanten in seinem Käfig, in der Ukraine möchte ihm niemand ein Zuhause geben. Ende September ist er reisefertig und könnte nach Deutschland kommen.
Vielleicht gibt es hier einen Menschen mit einem offenen Herzen, der diesem liebevollen Kater noch ein Zuhause schenkt.

Alter: geb ca. 2009 männlich, noch unkastriert
getestet: vor Ausreise

Charakter: Sehr menschenbezogen und ruhig

Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Krankheiten: wahrschenlich Niereninsuffizienz

 

reisefertig ab: September


Enya

neu in der Vermittlung - weitere Infos folgen

Die schöne rote Enya hat in ihrem jungen Leben schon viel Leid erfahren müssen. Als junges Kätzchen wurde sie in Kiew auf der Straße ausgesetzt und musste sich sehr früh alleine durchschlagen.
Das Leben in Kiew ist für Katzen sehr hart – die Winter wer
den bis zu – 40 Grad kalt und die Tiere finden nirgendwo Unterschlupf. Enya fand einen Keller, in dem sie sich sicher fühlte und brachte dort ihre Babys zur Welt. Doch eines Tages fand sie den Keller verschlossen vor. Enya konnte nicht mehr zu ihren Kindern und die Kleinen starben, bevor das Leben überhaupt angefangen hatte.
Wenigstens Enya bekam eine Chance. Ein Tierfreund hatte Mitleid mit der wunderschönen jungen Katze und nahm sie bei sich zur Pflege auf.
Heute ist Enya nicht wieder zu erkennen. Sie hat sich zu einer ganz tollen Katze entwickelt, die sich nun endlich ein eigenes Zuhause für immer wünscht. Enya liebt die Menschen, sie ist verschmust und hat einen wunderbar unkomplizierten Charakter. Die kleine Schönheit fügt sich überall problemlos ein und ist sowohl mit Katzen als auch mit anderen Tieren gut verträglich. Auch vernünftige Kinder sind für sie kein Problem. Sie liebt es, durch den Garten zu laufen, würde aber auch mit einer Wohnungshaltung zufrieden sein.
Enya könnte sich Ende September auf die Reise in ihr neues Zuhause machen – sie ist inzwischen selbstverständlich kastriert, geimpft und gechippt.


Eric

Eric ist ein 3 Jahre alter, wunderschöner langhaariger roter Kater mit einer weißen Brust. Er sieht ein bisschen aus wie ein Löwe mit seinem langen, hellen Fellkragen.
Er wurde im Alter von ein paar Wochen im Kriegsgebiet im Osten der Ukraine gefunden und per Hand aufgezogen.

Seine Schwester Amy hatte bereits das Glück, nach Deutschland ausreisen zu können und lebt jetzt auf unserem Lebenshof.
Seinen Charakter beschreiben wir als sehr liebevoll und zärtlich im Umgang mit Menschen, anderen Katzen und Hunden. Seinen Lieblingsplatz findet er auf jedem Knie, das ihm angeboten wird, mit den dazugehörigen Streicheleinheiten.

Zu Krankheiten können wir bisher nur sagen, dass er noch nie krank war. Er hatte weder einen Schnupfen noch hat er sich Verletzungen beim Toben zugezogen.

Alter: geb.2014 Kater, kastriert
getestet: vor Ausreise Charakter: freundlich und verschmust
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

resiefertig ab:


Mischa

Mischa ist ein 3 Jahre altes Katzen-Mädchen. Mit ihrem grauen langen Fell und den ausdrucksstarken Augen sieht sie sehr edel aus und betrachtet neugierig ihre Umwelt. Ob von Schrankfächern aus oder aus ihrem Körbchen, alles muss inspiziert werden.

Sie ist ebenfalls eine Schwester von Amy und wurde mit ihr und Eric zusammen im Osten der Ukraine (Lugansk) aufgesammelt und mit der Flasche großgezogen.

Wie ihr Bruder liebt sie jedes Knie das sich ihr bietet und ist freundlich und anhänglich. Mit anderen Katzen versteht sie sich gut und ist recht neutral gegenüber Hunden.
Auch sie hatte bisher keinerlei Krankheiten oder Verletzungen.
Sie und ihr Bruder sehnen sich nach dem einen Schoss, der sich jeden Tag mit Streicheleinheiten anbietet und auf dem man so richtig schön relaxen kann.

Mischa, geb.2014 Katze, kastriert
getestet: vor Ausreise Charakter: freundlich und anhänglich
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

resiefertig ab:


Sakura

Sakura bedeutet auf japanisch die Kirschblüte!
Dieser Name passt sehr gut zu dieser wunderschönen einzigartig gefärbten Katze.
Sakura ist eine ca. 7 Jahre alte Katze. Sie wurde in einem Kiewer Innenhof im Müll gefunden und ist von Geburt an stumm.
Ihre kleine angeborene Behinderung hindert sie jedoch nicht eine Sekunde daran, ihr Leben in vollen Zügen zu genießen. Sie ist eine aktive und freundliche Katze, die auch gerne mal mit ihrem zukünftigen Dosenöffner (oder alleine) Spaziergänge unternimmt. Sie ist neutral gegenüber Hunden und kommt auch mit anderen Katzen klar, würde aber am liebsten die einzige sein, die Streicheleinheiten erhascht.
Bis auf ihre Stummheit hatte sie bisher keine bekannten Erkrankungen oder Verletzungen.

Sakura, geb.2010 Katze, kastriert
getestet: vor Ausreise Charakter:
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Ulyana

Ulyanas ist zwischen 7 und 9 Jahren alt.

Nachdem ihr ehemaliger Besitzer gestorben ist, wurde sie auf die Straße gesetzt und lebt seit 2 Jahren in unserem Tierheim.
Ihre markante Zeichnung im Gesicht erinnert an Skar aus dem Film, der König der Löwen. Die Zeichnung an ihrem linken Auge sieht aus wie die Narbe von Skar.
Ihr Name bedeutet vermutlich „Heimat“. Und diese Heimat sucht sie aufs neue, da sie bereits weiß, wie es ist, einen liebevollen Menschen an ihrer Seite zu haben. Sie ist sehr menschenbezogen aber nicht sehr aktiv und schläft viel. Weshalb sie als treuer Schoßwärmer für ältere Menschen bestens geeignet wäre. Im Umgang mit Hunden und Katzen ist sie neutral, aber es wäre auch bei ihr wohl nicht verkehrt, wenn sie die einzige Katze ist.

Ulyana,  geb. ca. 2009 Katze, kastriert
getestet: vor Ausreise Charakter: menschenbezogen, ruhig
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:

Freja

Freja (schwedische Göttin)

Freja wurde uns aus dem Kriegsgebiet in Donetsk im November 2016 gebracht, zusammen mit ihrer Schwester. Sie hat sich immer versteckt vor den immer noch hallenden Schüssen in den Gräben.

Es hat ungefähr einen Monat Eingewöhnung gebraucht, aber jetzt ist sie wesentlich gelassener und das Katzenkind geht mit ihr durch. Sie spielt ausgelassen mit dem ganzen Katzenspielzeug und anderen Katzen und hat eine sehr gute Beziehung zu Hunden. Bruno ist ihr bester Freund und sie ist sehr glücklich darüber.
Die kleine Göttin (Freja ist der Name einer schwedischen Göttin) hat ein wunderschönes graugetigertes Fell und ein paar Puscheln in den Ohren. Sie wird einmal die edle Dame, die ihr Name bereits ankündigt und sucht natürlich dementsprechendes Dosenöffner-Hofpersonal zur allgemeinen Bespaßung die ihr Schutz und Liebe schenken. Auch andere Tiere wie Katzen oder Hunde würden ihr neues Leben bereichern.
Krankheiten sind keine bekannt.

Alter: geb. 2016 noch unkastriert
getestet: vor Ausreise Charakter:
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Philippe

Philippe ist ein 3 Jahre alter, kastrierter Kater. Er wurde in der Nähe der Autobahn bei Kiew gefunden. Wir fragen uns bis heute, wie so ein hübscher gestiefelter Kerl auf der Straße landen kann. Er trägt ein wunderschönes Grau und hat weiße Stiefel an und eine weiße Brust. Der gestiefelte Kater der Urkaine. Sein Mantra scheint zu sein: ich werde eins mit dem Kissen… 

Er liebt Zuneigungen jeglicher Art, was man auf den Bildern ganz gut sehen kann. Bei seinen Katzenkumpels kann er sich so richtig fallen lassen. Menschen gegenüber ist er unaufdringlich und noch ein Bisschen scheu, jedoch wird er nach einer Eingewöhnungsphase ihnen gegenüber vermutlich auch sein Mantra anwenden können.

Er liebt Katzenspielzeug und könnte ewig damit spielen. Hunden gegenüber ist er neutral.

Krankheiten sind bisher keine Bekannt.

Philippe, geb. 2014 Kater kastriert
getestet: vor Ausreise Charakter: ruhig, schüchtern
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Syrop, Luna, Gabriella

Wir sagen nur: Abrakadabra, drei mal schwarzer Kater, ähm, ok drei mal schwarze Katzen! 

Syrop, Luna und Gabriella sind 3 Geschwister-Katzen. Ihre Mutter wurde trächtig in einem Hinterhof in Donetsk gefunden und nach Kiew gebracht. Dort hat sie die drei schwarzen Schönheiten zur Welt gebracht. Leider mussten wir feststellen, dass sie an Krebs erkrankt war und 6 Monte später verstarb. 

Alle drei Mädels sind sehr sozial im Umgang mit Menschen und lieben es mit anderen Katzen zu spielen.

Aber wie Geschwister so sind, sind auch sie sehr unterschiedlich mit unterschiedlichen Bedürfnissen.

Syrop hat Angst vor Hunden, ist im restlichen Umgang sehr zärtlich und weichherzig. Auch hier ist der Name Programm. Sie putzt gerne ihren Menschen und wäre für ruhige Dosenöffner sehr gut geeignet.

Luna ist sehr verknallt in Hund Bruno und würde ihn am liebsten den ganzen Tag putzen und ablecken. Sie ist sehr verspielt.

Sie wäre super geeignet für Familien mit Kindern und anderen Hunden jeglicher Größen.

Gabriella ist eine sehr aktive Katze und neutral gegenüber Hunden. Sie wäre super geeignet für eine aktive Familie mit Kindern.

Krankheiten sind bei allen drei bisher keine aufgetreten oder bekannt.

Alter: geb. 2012  
getestet: vor Ausreise Charakter: siehe Beschreibung
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Sonya

Sonya ist eine 5,5 Jahre alte Katze. Sie wurde in einem anscheinend sicheren Zuhause geboren, und dann doch viel zu früh im Alter von 4 Monaten von ihrer Mutter getrennt.  Vermutlich ist das auch der Grund, warum sie so eine gute Beziehung zu Menschen hat und diese mehr liebt als ihre Artgenossen.

Gegenüber Katzen und Hunden ist sie sehr freundlich, aber auch distanziert. Sie möchte einfach immer und überall im Mittelpunkt von Menschen stehen. Und wenn sie dafür in Küchenschränke kriechen muss, damit sie uns mit ihren durchdringenden gelben Augen in die Augen schauen kann.

Diese Mischung von gelben Augen und einem grauen getigerten Fell ist einfach zum dahinschmelzen.

Sie war sogar bereits Blutspender in verschiedenen Notsituationen, also unwissend eine kleine Heldin, die diese Prozedur mit Gelassenheit hin nahm und somit bereits einer Katze währen einer Operation Blut spendete und einem Kätzchen, das von einem Auto angefahren wurde. Für uns nicht nur eine kleine, sondern eine große Heldin.

Da sie sehr menschenbezogen ist, würde sie super zu einer Familie mit Kindern im Grundschulalter passen und auch, wenn bereits andere Tiere in der Familie vorhanden sind. Sie würde sich sehr über ein Platz auf dem Sofa ihrer neuen Familie freuen und über die dazugehörigen Streicheleinheiten.

Unsere kleine Heldin hatte bereits selber eine Operation. Ihr wurden Blasensteine entfern und sie hat eine chronische Harnwegs-Erkrankung. Aus diesem Grund benötigt sie spezielles Futter (Royal Canin Urinary für Katzen) und sollte mindestens einmal im Jahr zur Kontrolle und Vorbeugung dem Tierarzt vorgeführt werden, damit sie nicht an einer Blasenentzündung erkrankt. Ihr körperlicher Zustand ist aktuell kein Problem und sie ist gesund

Alter: geb. 2011  
getestet: vor Ausreise Charakter: siehe Beschreibung
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Delphine

Delphine, die nicht nur ein Dreieck auf der Nase trägt, sondern auch eine lange, traurige Geschichte auf dem Buckel.

 

Wir hoffen sehr, dass diese lange Geschichte bald ein Happy End hat…

 

Delphine wurde im Februar 2017 in einem Hinterhof von Donetsk gefunden. Die dort lebenden Bewohner haben sie immer beobachtet und konnten uns so einiges über sie erzählen. Sie wurde dort Ende 2014 ausgesetzt, als der Krieg begann und ihre vorherigen Besitzer unter Beschuss fliehen mussten. In dem Hinterhof gab es keinen Schutz, kein Futter und kein Wasser. Ihr wunderschönes langes Fell verfilzte sehr schnell und wurde dreckig. Das Weiß wurde zu Braun. Sie hat sich immer in den angrenzenden Garagen und Kellern versteckt. Sie hat einige Kätzchen zur Welt gebracht, die jedoch aus den verschiedensten Gründen starben. Sie wurden entweder von Hunden gefressen, von Autos überfahren oder starben an Infektionen oder Unterkühlung. Solch ein Leben in Hinterhöfen ist für viele Kätzchen leider das Todesurteil.

 

Delphine wurde ab und an von den Anwohnern gefüttert, aber niemand wollte ihr einen Unterschlupf oder ein Zuhause bieten. Sie ist ihnen hinterher gelaufen, bis vor die Haustür, hat sie hoffnungsvoll angeschaut und um Eintritt gebeten, aber niemand hat sie rein gelassen.

 

All die Jahre saß sie am Eingang des Hinterhofes, an dem sie von ihren Besitzern ausgesetzt wurde und hat auf ihr Rückkehr gewartet. Jedoch vergeblich…

 

Irgendwann folgte sie auch mir. Gemeinsam haben wir die fast 800 km Reise angetreten von Donetsk nach Kiew (wir haben 8 Stunden an den Grenzen gesessen bei ca. minus 15 Grad und 6 weitere Stunden im Zug).

 

Seit dem Zeitpunkt lebt Delphine in unserem Tierheim. In der Quarantänezeit von knapp 2 Monaten verhielt sie sich in ihrem kleinen Käfig sehr freundlich und ruhig. Als sie endlich zu den anderen tierischen Mitbewohnern durfte, hat sie sich sehr schnell an alle gewöhnt, außer an die Hunde, was vermutlich mit ihrer Vorgeschichte zusammenhängt. Allein das Bellen der Hunde ließ sie erschrecken. Ebenso hohe laute Stimmen und laute Umgebungsgeräusche. Die 3 Jahre des Lebens unter Beschuss haben sie gezeichnet. Auf diese Geräusche reagierte sie mit Knurren, sprang zur Seite und nahm eine defensive Haltung an. Mittlerweile ist sie aber schon viel entspannter geworden. Sie attackiert keine Hunde aber sie mag sie überhaupt nicht. Selbst Bruno, der von vielen Katzen geliebt wird, lässt sie nicht an sich ran und hat Angst vor ihm. Nachdem sie ihre Jungen vor den Hunden schützen musste, ist das absolut verständlich und vermutlich auch ein Grund für den kleinen Schnitt in ihrem rechten Ohr. Gegenüber Katzen verhält sie sich ganz normal.

 

Jetzt wo sie endlich ein Plätzchen im Warmen hat, würde sie auch nicht von alleine fragen, ob sie nach draußen kann. Verständlich!

 

Sie würde sich sehr über ein ruhiges Zuhause freuen, ohne Kinder, und natürlich auch ohne Hunde. Sie liebt es, neben ihrem Menschen einschlafen zu können und mit ihnen ganz viel zu spielen. Bei Futter ist sie nicht wählerisch. Auch springt sie nicht auf Tische und Schränke.

Momentan ist sie gesundheitlich in top Form.

Alter: geb. 2012  
getestet: vor Ausreise Charakter: siehe Beschreibung
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Casper

Casper ist ein 8 Jahre alter Kater und der erste Kater in meinem Tierheim. Er wurde 2009 an Sylvester in einem Lager entdeckt, als er vor Hunger und Kälte nicht mehr wusste was er tun sollte, außer schreien, in der Hoffnung, dass ihn jemand hört. Er hatte Erfolg…

 

Er ist sehr zärtlich, verschmust und sozial im Umgang mit Menschen und kommt mit anderen Katzen und Hunden auch sehr gut klar. Sakura ist seine beste Freundin. Er liebt es auf dem Knie zu sitzen und Streicheleinheiten zu bekommen und sich mit seinem Dosenöffner zu unterhalten. Er liebt Futter und ist eher mittelmäßig aktiv.

 

In seinem neuen Zuhause können gerne Kinder und Hunde bereits vorhanden sein.

Alter:  
getestet: vor Ausreise Charakter: siehe Beschreibung
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Emma

Die kleine, buntegefleckte Emma ist eine 1 Jahre alte Katze.

 

Sie wurde als Kitten auf einer von Kiews Mülldeponien gefunden. Sie war abgemagert, hungrig, müde und hatte ein gebrochenes Schwänzchen.

 

Auf der Mülldeponie gab es wenig Nahrungsreste und sie hatte dort kaum eine Überlebenschance.  

 

Trotz ihrer äußerst schwierigen Kindheit ist Emma heute eine fröhliche, aktive und liebevolle junge Dame, verliebt in Menschen, Hunde oder Katzen. Völlig egal!

 

Sie würde in nahezu jede Familie passen und alle lieben, die dieser angehören, oder zu Besuch sind.

 

Emma ist eine sehr verspielte Katze und ihre zukünftigen Besitzer sollten nicht nur Dosenöffner sein, sondern auch Sicherheitsbeauftragte. Denn eine Katze mit diesem Temperament, die sich beim Spielen selbst vergisst, fordert die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen ein. Ansonsten wäre sie eine Gefährdung für sich selbst und vermutlich auch andere.

 

Sie lässt Gegenstände von Schränken fallen, bewundert Vögel, springt auch mal spontan aus dem Fenster, ohne zu wissen, was auf sie zukommt, oder nicht. Sie liebt es Dinge zu verfolgen (Fahrräder, Autos) oder liegt unter dem Auto und schläft in aller Seelenruhe.

 

Wir wissen, dass eine Katze neun Leben hat, aber man sollte die ersten 8 nicht innerhalb eines Tages verbrauchen.

 

Emma hatte auch bereits gesundheitliche Probleme mit ihrer Bauchspeicheldrüse. Sie wurde versorgt und ist aktuell gesund, aber man sollte sie weiterhin einer extra dafür ausgerichteten Diät halten.

 


Angelica

geb.2016