Katzen suchen ein Zuhause

Katzen, die in Deutschland in Pflegestellen sind:

Alice

Alter: Alice geb.5.6.14 weiblich und kastriert
getestet: FIV+  / FeLV- Charakter: sehr lieb und freundlich
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Pflegestelle Nähe Donauwörth

Besonderheiten: keine

vermittelbar ab: sofort


Katzen, die noch in der Ukraine sind:

Coco



Coco, Britisch Langhaar, weibl., geb. Ende 2018, noch unkastriert
Gelähmtes liebevolles und fröhliches Katzenmädchen mit großem Lebenswillen.
Coco war einmal ein gesundes kleines Kätzchen, welches in der Ukraine glücklich in einer Familie lebte.
Als sie vier Monate alt war, kam es zu einem Unfall in der Wohnung. Was genau passiert ist, wissen wir nicht. Die Ärzte vermuten, sie wurde von einem schweren herabfallenden Gegenstand getroffen. Als die Besitzer nach Hause kamen, fanden sie Coco am Boden liegend und fast bewegungsunfähig.  Sie brachten sie in die Klinik. Als sie jedoch erfuhren, dass Coco wahrscheinlich lebenslang behindert bleiben würde, wollten sie sie nicht mehr. Sie gingen mit den Worten, wenn sie niemand haben möchte, solle
man sie eben einschläfern.
Eine zufällig anwesende Tierfreundin bekam alles mit, verhinderte die Euthanasie und nahm Coco auf, obwohl sie selbst schon sehr viele Katzen zu versorgen hat. 
Anfangs verstand Coco die Welt nicht mehr. Der Unfall und die schwerwiegenden Folgen waren ein Schock. Der Verlust der Mobilität, ihrer Bezugspersonen, der gewohnten Umgebung. Die Umstellung war schwierig, vor allem die vielen anderen Katzen stressten sie. Aber sie resignierte nicht und gewöhnte ich langsam an ihr neues Leben.
Laut der Ärzte
erlitt Coco damals einen Kompressionsbruch, der eine Lähmung der Beckenglieder und eine Verletzung des Rückenmarks im Brustbereich zur Folge hatte. Eine schnelle Operation hätte ihr vielleicht helfen können, aber auch jetzt gibt es eine Chance, dass sie wieder laufen lernen kann. Dafür bräuchte sie vor allem regelmäßige Physiotherapie. Vieles könnte man mit ihr alleine üben. Die Volontärin versucht es, wenn es ihre Zeit erlaubt und oft versucht Coco schon selbst aufzustehen oder zu laufen. Stehen hat schon mehrmals geklappt, sie macht bereits Fortschritte.
Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der Arzt kaum Erfahrung mit gelähmten Tieren hat und seine Empfehlungen unzureichend bis falsch waren. Coco bekam eine Blasenetzündung, weil die Blase nicht richtig bzw nicht häufig genug ausgedrückt wurde und sie hatte mit offenen Stellen und einem venösen Beingeschwür zu kämpfen. Mittlerweile geht es ihr wieder besser, aber Fakt ist, dass sie dort einfach nicht optimal versorgt werden kann.
 
Coco ist sehr gut verträglich mit anderen Katzen.
Sie ist klug und geht Konflikten aus dem Weg, Sie spielt aber auch gerne und benutzt mit Begeisterung den Kratzbaum.
Gerne würde sie auch mal draußen in der Sonne liegen, was jetzt nicht möglich ist, weil es keinen Garten gibt. Sie schaut stundenlang aus dem Fenster und beobachtet das Geschehen draußen. Noch nie hat die Gras unter den Pfötchen gespürt und einen gesicherten Auslauf würden wir uns sehr für sie wünschen.
Sie mag Kinder und ist freundlich zu Hunden. Sie ist allgemein eine sanfte und geduldige Katze, nicht aufdringlich und eher ruhig, sie liebt es gemütlich und schläft gerne auf dem Sofa, am liebsten an einen Menschen gekuschelt.
Coco Britisch Langhaar, geb.Okt 2018 weiblich, wird noch kastriert
getestet: FIV- FELV- Charakter: sehr lieb und freundlich
Freigänger: nein, gesicherter Garten wäre toll

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten: gelähmt

ausreisefertig ab: Dez. 19


Josie

Josie wurde positiv auf Leukose getestet und ist somit noch mehr zum traurigen, ganz schwer vermittlelbaren Notfall geworden :(
Josie ist eine junge, zierliche Katze mit wunderschönem roten langen Fell und einem bezaubernden Charakter.

Sie wurde im Alter von 3 Monaten an den Mülltonnen eines Hochhausinnenhofes mitten in Kiew gefunden. Dort hat man die Kleine wahrscheinlich ausgesetzt, sie sah noch recht gepflegt aus und lief irritiert und hilfesuchend den vorbei laufenden Hausbewohnern hinterher.

Eine Tierschützerin wurde informiert. Man versuchte einen möglichen Besitzer zu finden, aber leider erfolglos und so kam Josie in eine Auffangstation in Kiew.
Josie fiel dort sofort auf mit ihrer lieben und kontaktfreudigen Art. Es ist kaum möglich ihrem Charme nicht zu erlegen. Sie

ist verschmust und verspielt, mit Menschen und Katzen gleichermaßen. Sie mag auch Kinder gerne. Hunde kennt sie nicht, es wird aber vermutlich auch gut klappen.

Sie ist eine fröhliche, sehr liebe und mutige Katze, die sehr gerne "flirtet" und ihre Menschen zum Lachen bringt.
Josie hat bisher keine Symtome, aber auch dann ist vor allem die Leukose für Artgenossen ansteckend.
Wir suchen deshalb entweder einen Einzelplatz für sie, wo die Menschen wirklich Zeit für sie haben oder im Optimalfall ein Zuhause, wo eine andere Leukosekatze lebt.

Josie, weiblich geb. 2017, kastriert Gewicht: 3,3 Kilo
getestet: FIV+ FELV+ Charakter:Fröhlich und verspielt
Freigänger: nein

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten: keine

ausreisefertig ab: sofort


Sonya

Sonya ist eine wunderschöne getigerte Katze mit auffällig bernsteinfarbenen Augen.  

Sie ist sehr anhänglich und menschenbezogen und möchte am liebsten immer und überall im Mittelpunkt von Menschen stehen. Auch wenn sie dafür in den Küchenschränke kriechen muss, um uns mit ihren durchdringenden gelben Augen beim Kochen zu beobachten. Sie möchte einfach nicht übersehen werden :)

Sonya war schon Blutspenderin in verschiedenen Notsituationen, also unwissend eine kleine Heldin, die diese Prozedur mit Gelassenheit hinnahm und damit zwei anderen Katzen das Leben rettete.

Sie ist freundlich-distanziert zu anderen Katzen und auch Hunden, Menschen sind ihr aber eindeutig wichtiger.

Die süße Samtpfote würde toll zu einer Familie mit Kindern passen und sich über viele streichelnde Hände freuen.

Sonya hatte bereits selber eine Operation. Sie hat eine chronische Harnwegs-Erkrankung und ihr wurden Blasensteine entfernt. Sie bekommt spezielles Futter (Royal Canin Urinary für Katzen) und sollte jährlich beim Tierarzt gecheckt werden um Blasenentzündungen zu vermeiden. Ihr körperlicher Zustand ist seit des einen Eingriffs sehr gut, sie ist fit und gesund.

Alter: geb. 2011  
getestet: FIV - / FELV - Charakter: siehe Beschreibung
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Emma

Die kleine, buntegefleckte Emma wurde 2016 geboren und lebte in Kiew auf einer von Kiews Mülldeponie. Sie war in einem schlimmen Zustand: Abgemagert und hungrig und am Ende ihrer Kräfte. Sie hatte ein gebrochenes Schwänzchen.

 Auf der Mülldeponie gab es wenig Nahrungsreste und sie hatte dort kaum eine Überlebenschance.  

 Trotz ihrer äußerst schwierigen Kindheit ist Emma heute eine fröhliche, aktive und liebevolle junge Dame, verliebt in Menschen, Hunde oder Katzen. Völlig egal!

Sie würde in nahezu jede Familie passen und alle lieben, die dieser angehören, oder zu Besuch sind.

Emma ist eine sehr verspielte Katze und ihre zukünftigen Besitzer sollten nicht nur Dosenöffner sein, sondern auch Sicherheitsbeauftragte. Sie hat ein enormes Temperament und kann beim Spielen und Entdecken alles um sich herum vergessen.

Sie lässt Gegenstände von Schränken fallen, würde wohl spontan aus dem Fenster springen, wenn sie etwas interessantes sieht und sie liebt es generell zu verfolgen, auch Autos oder Fahrräder. Oder sie legt sich unter ein parkendes  Auto und schläft in aller Seelenruhe.

Wir wissen, dass eine Katze neun Leben hat, aber man sollte die ersten 8 nicht innerhalb eines Tages verbrauchen.

Emma hatte gesundheitliche Probleme mit ihrer Bauchspeicheldrüse. Mit Spezielfutter haben wir es gut in den Griff bekommen.

 


Ulyana - reserviert

Ulyana hat leider ihr Zuhause verloren, nachdem ihr Besitzer verstarb und sie einfach sich selbst überlassen hat. Seit 2015 lebt sie nun im Tierheim.
Ihre markante Zeichnung im Gesicht erinnert an Skar aus dem Film, der König der Löwen. Die Zeichnung an ihrem linken Auge sieht aus wie die Narbe von Skar.
Ihr Name bedeutet „Heimat“. Und Ulyana wünscht sich sehr "nach Hause zu kommen", so wie sie es in den ersten Jahren ihres Lebens kannte.

Sie ist sehr menschenbezogen und verschmust, aber nicht sehr aktiv und schläft viel.

Weshalb sie als treuer Schoßwärmer für ältere Menschen bestens geeignet wäre.

Im Umgang mit Hunden und Katzen ist sie neutral, aber sie wäre auch alleine nicht unglücklich, wenn ihre(e) Mensch(en) viel Zeit für sie hat/haben.

Ulyana,  geb. 2009 Katze, kastriert
getestet: vor Ausreise Charakter: menschenbezogen, ruhig
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab: