Katzen suchen ein Zuhause

Katzen, die in Deutschland in Pflegestellen sind:


Abigail


Abigail ist ein Opfer des Krieges in der Ostukraine. Sie und ihr Schwesterchen lebten zwischen den Trümmern zerbombter Häuser und ernährten sich von den Abfällen einer Großküche. Auf Futtersuche bei den Mülltonnen wurden sie auch von einer Volontärin bemerkt, die sich im November 2016 dort aufhielt. Sie beobachtete die beiden wilden Kätzchen und beschloss ihnen zu helfen. Eine Futterstelle wurde eingerichtet und nach zwei Wochen ließen sich die Kleinen einfangen. Der schwierigste Part war dann, sie nach Hause nach Kiew zu bringen. Ständig neue und undurchschaubare Bestimmungen an den Grenzpunkten der besetzten Gebiete machten es fast unmöglich, aber als hätten die beiden Kätzchen gespürt, was auf dem Spiel stand, verhielten sie sich mucksmäuschenstill und erreichten nach einer langen Tagesreise im Bus sicher ihre Pflegestelle in Kiew. .
Seitdem wartet Abigail dort auf ihre Menschen. Ihr Schwesterchen ist bereits glücklich in Deutschland vermittelt.
Abigail hat ihre schlimmen Kriegserlebnisse überwunden. Anfangs hatte sie große Geräuschangst und brachte jeglichen Krach mit Bomben und Schüssen in Verbindung.
Nun ist sie ein entspanntes und verspieltes Kätzchen geworden. Abigail ist menschenbezogen und verschmust. Eher gemütlich, ruhig und sanft. Sie kommt gut mit anderen Katzen klar geht Konflikten aus dem Weg.
Wir wünschen uns sehr, dass sie bald eine liebe Familie findet.

Abigail, geb.2016,   5,3 Kilo weiblich und kastriert
getestet: FIV-  / FeLV- Charakter: sehr lieb und freundlich, eher ruhig
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Pflegestelle Nähe Donauwörth

Kurzhaar grau mit roten Flecken

vermittelbar ab: sofort


Zeus


Zeus ist ein Riesen-Riesen-Kater mit einem stattlichen Gewicht von über 9 Kilo. Auf dem Sofa beansprucht er locker den Platz von zwei Durchschnittskatzen und natürlich isst er auch für zwei :)
Zeus ist menschenbezogen und verschmust, aber er braucht auch seinen Freiraum, im wahrsten Sinne des Wortes. Er liebt es draußen zu sein. Auch bei kaltem Wetter mag er es , wenn ihm der Wind durch sein dickes sibirisches Fell weht. Er legt viel Wert auf seine täglichen Gänge nach draußen. Zuhause möchte er sich dann ausruhen und hat es gerne gemütlich.
Viele andere Katzen haben Angst vor ihm, weil er so groß ist, deshalb findet er kaum Spielgefährten, obwohl er freundlich und verträglich ist. Er hat sich mittlerweile daran gewöhnt und vermisst es nicht mehr. Hunden gegenüber verhält er sich neutral. Er ist nicht ängstlich oder schüchtern, sondern ein freundlicher selbstbewusster Kater.
Er lässt sich auch die notwendife Fellpflege gefallen. Zeus langes Fell muss regelmäßig gebürstet werden, er hat sehr dicke Unterwolle, die sonst verfilzt.
Ursprünglich lebte Zeus in einem Hinterhof in Kiew. Wir dachten zunächst, es habe Besitzer, aber es kümmerte sich niemand um ihn. Er war immer hungrig, das Fell ungepflegt. Als in der Gegend wieder viele Tiere vergiftet wurden, holten Tierschützer so viele Streuner wie möglich ins Haus, so kam auch Zeus in eine improvisierte Pflegestelle in Kiew. Dort hat er sich zu einem wunderschönen Kater entwickelt. Leider wurde er positiv auf FIV getetestet, er zeigt aber keine Symtome.

Zeus wünscht sich sehr ein liebevolles Zuhause, wo er verwöhnt wird, aber auch endlich wieder seine (gesicherten) Ausflüge in den Garten machen kann.

Zeus, geb.2017,   9,1 Kilo männlich und kastriert
getestet: FIV+  / FeLV- Charakter: verschmust und  freundlich
Freigänger: ja

Aufenthaltsort: Pflegestelle Nähe Donauwörth

Sibirische Katze, Langhaar

vermittelbar ab: sofort


Raphael

Raphael liebt Menschen, Katzen, Hunde, Kinder. Es gibt eigentlich nichts und niemanden, das oder den er nicht liebt.
Der schneeweiße Kater liebt das Leben.

Da er von Anfang an sehr zutraulich war, nehmen wir an, er wurde ausgesetzt. An einer Bushaltestelle am Straßenrand in Kiew suchte er Hilfe bei jedem Passanten und geriet zum Glück an eine Tierfreundin, die ihn mit zu sich nahm. Raphael fühlte sich sofort wohl. Er findet es großartig viele Menschen- Katzen- und Hundefreunde im Haus zu haben, die er mit seiner Zuneigung überschütten kann. Er braucht auf jeden Fall ein lebendiges Zuhause mit viel Gesellschaft.

Raphael, geb.2015   5,3 Kilo Gesundheit: gelegentlich tränende Augen
getestet: FIV-  / FeLV- Charakter: verschmust und freundlich zu allen Lebewesen
Freigänger: kann aber muss nicht

Aufenthaltsort: Pflegestelle Nähe Donauwörth

männlich und kastriert

vermittelbar ab: sofort


Alice

Alter: Alice geb.5.6.14 weiblich und kastriert
getestet: FIV+  / FeLV- Charakter: sehr lieb und freundlich
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Pflegestelle Nähe Donauwörth

Besonderheiten: keine

vermittelbar ab: sofort


Katzen, die noch in der Ukraine sind:

Sonya

Sonya ist eine wunderschöne getigerte Katze mit auffällig bernsteinfarbenen Augen.  

Sie ist sehr anhänglich und menschenbezogen und möchte am liebsten immer und überall im Mittelpunkt von Menschen stehen. Auch wenn sie dafür in den Küchenschränke kriechen muss, um uns mit ihren durchdringenden gelben Augen beim Kochen zu beobachten. Sie möchte einfach nicht übersehen werden :)

Sonya war schon Blutspenderin in verschiedenen Notsituationen, also unwissend eine kleine Heldin, die diese Prozedur mit Gelassenheit hinnahm und damit zwei anderen Katzen das Leben rettete.

Sie ist freundlich-distanziert zu anderen Katzen und auch Hunden, Menschen sind ihr aber eindeutig wichtiger.

Die süße Samtpfote würde toll zu einer Familie mit Kindern passen und sich über viele streichelnde Hände freuen.

Sonya hatte bereits selber eine Operation. Sie hat eine chronische Harnwegs-Erkrankung und ihr wurden Blasensteine entfernt. Sie bekommt spezielles Futter (Royal Canin Urinary für Katzen) und sollte jährlich beim Tierarzt gecheckt werden um Blasenentzündungen zu vermeiden. Ihr körperlicher Zustand ist seit des einen Eingriffs sehr gut, sie ist fit und gesund.

Alter: geb. 2011  
getestet: FIV - / FELV - Charakter: siehe Beschreibung
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab:


Emma

Die kleine, buntegefleckte Emma wurde 2016 geboren und lebte in Kiew auf einer von Kiews Mülldeponie. Sie war in einem schlimmen Zustand: Abgemagert und hungrig und am Ende ihrer Kräfte. Sie hatte ein gebrochenes Schwänzchen.

 Auf der Mülldeponie gab es wenig Nahrungsreste und sie hatte dort kaum eine Überlebenschance.  

 Trotz ihrer äußerst schwierigen Kindheit ist Emma heute eine fröhliche, aktive und liebevolle junge Dame, verliebt in Menschen, Hunde oder Katzen. Völlig egal!

Sie würde in nahezu jede Familie passen und alle lieben, die dieser angehören, oder zu Besuch sind.

Emma ist eine sehr verspielte Katze und ihre zukünftigen Besitzer sollten nicht nur Dosenöffner sein, sondern auch Sicherheitsbeauftragte. Sie hat ein enormes Temperament und kann beim Spielen und Entdecken alles um sich herum vergessen.

Sie lässt Gegenstände von Schränken fallen, würde wohl spontan aus dem Fenster springen, wenn sie etwas interessantes sieht und sie liebt es generell zu verfolgen, auch Autos oder Fahrräder. Oder sie legt sich unter ein parkendes  Auto und schläft in aller Seelenruhe.

Wir wissen, dass eine Katze neun Leben hat, aber man sollte die ersten 8 nicht innerhalb eines Tages verbrauchen.

Emma hatte gesundheitliche Probleme mit ihrer Bauchspeicheldrüse. Mit Spezielfutter haben wir es gut in den Griff bekommen.

 


Ulyana - reserviert

Ulyana hat leider ihr Zuhause verloren, nachdem ihr Besitzer verstarb und sie einfach sich selbst überlassen hat. Seit 2015 lebt sie nun im Tierheim.
Ihre markante Zeichnung im Gesicht erinnert an Skar aus dem Film, der König der Löwen. Die Zeichnung an ihrem linken Auge sieht aus wie die Narbe von Skar.
Ihr Name bedeutet „Heimat“. Und Ulyana wünscht sich sehr "nach Hause zu kommen", so wie sie es in den ersten Jahren ihres Lebens kannte.

Sie ist sehr menschenbezogen und verschmust, aber nicht sehr aktiv und schläft viel.

Weshalb sie als treuer Schoßwärmer für ältere Menschen bestens geeignet wäre.

Im Umgang mit Hunden und Katzen ist sie neutral, aber sie wäre auch alleine nicht unglücklich, wenn ihre(e) Mensch(en) viel Zeit für sie hat/haben.

Ulyana,  geb. 2009 Katze, kastriert
getestet: vor Ausreise Charakter: menschenbezogen, ruhig
Freigänger: bisher nicht

Aufenthaltsort: Ukraine

Besonderheiten:

reisefertig ab: