GAJA

Gaja hatte Glück im Unglück. Sie und ihre Schwester waren vermutlich die ersten Welpen von Malu, die nicht mehr oder weniger auf der Straße in der Ukraine aufwachsen mussten, mit einer ungewissen Zukunft. Sie durfte als Welpe in eine Pflegestelle ziehen und liebevoll und beschützt aufwachsen. Sie ist sehr verschmust und anhänglich, hatte allerdings kaum Kontakt zu fremden Menschen, weswegen sie am Anfang unsicher ist. Sie kennt das Leben im Haus und sie war immer mit vielen anderen Hunden zusammen. 
Leider fehlte es an der Zeit um mit den Hunden Spaziergänge zu machen, neues zu entdecken und Erfahrungen zu machen, die sie jetzt gerne nachholen würde. Gaja würde ein zweiter Hund in in ihrem Zuhause sicher helfen. Ansonsten ist eien ländliche Umgebung wichtig, weil sie die Stadt nicht kennt und damit überfordert wäre. 
Die meisten Hunde dieser Pflegestelle haben wir zu Beginn des Krieges in der Ukraine gerade noch rechtzeitig evakuieren können, bevor der Ort unter russische Besatzung kam. Gaja ist jetzt in Quarantäne in Polen, aber bereits ausreisefertig. Sie leidet sehr darunter, im Tierheim zu sein.  
Wenn Sie der hübschen Gaja ein Zuhause geben möchten, melden Sie sich schnell bei uns. 

GAJA Hündin
Geburtsdatum 2021
gechipt/geimpft ja
Größe 40 cm
Mittelmeerkrankheitencheck bei Ausreise
Gesundheit keine Krankheiten bekannt
Besonderheiten keine
Verträglichkeit Hündinnen und Rüden
Charakter lieb, etwas vorsichtig 
Aufenthaltsort in Quarantäne
vermittelbar ab sofort

Wenn Sie Gaja ein Zuhause geben möchten finden Sie hier unser Interessentenformular >