Einreisebestimmungen für Tiere aus der Ukraine

Für die Ukraine als NICHT-EU-Land gelten besondere Einreisebestimmungen wie ein Tollwutantikörpertest. Neben einer nachgewiesenen und gültigen Tollwutimpfung, wird von allen Tieren auch ein Bluttest (Tollwutantikörpertest) in einem zugelassenen EU-Labor gemacht.  (Blutentnahme frühestens 30 Tage nach Impfung).

Vom Zeitpunkt der Blutentnahme bis zur Einreise nach Deutschland ist eine Wartezeit von mindestens 3 Monaten einzuhalten. Für Jungtiere ergibt sich dadurch eine frühestmögliche Einreise mit 7 Monaten.



Der Transport nach Deutschland

Allgemeine Informationen zu Transportbestimmungen finden Sie hier:

http://zergportal.de/11_TierSchG_Genehmigung.htm

Wir kümmern uns selbst um den Transport der Tiere und holen sie mit unserem für Tiertransport zugelassenen Vereinsauto in der Ukraine ab. Die Fahrer haben die notwendige Sachkunde, so dass unsere Hunde sicher auf die Reise gehen können.

Vor der Ausreise wird den Tieren von einem ukrainischen Amtstierarzt die Transportfähigkeit bescheinigt. 

Die Hunde und Katzen werden in ausreichend großen Boxen unter ständiger Betreuung von unseren ausgeschlafenen Fahrern in gefakten Rot-Kreuz-Anzügen von Kiew bis zu unserem Vereinssitz nach Witzenhausen gebracht.

Wir transportieren immer 6-10 Tiere und planen die Termine flexibel, sobald mindestens 5 Tiere ein Zuhause in Deutschland gefunden haben.



Ankunft und Abholung

Ankunft und Abholung durch die Adoptanten ist in xxxxxx Witzenhausen. Der Transporttermin wird mit den Adoptanten abgesprochen, Ankunftstag ist normalerweise ein Sonntag.

Zusammen mit Ihrem Hund erhalten Sie den Impfpass und die Tollwuttiterbescheinigung.

Bei der Ankunft des Transports können Sie auch ein passendes Sicherheitsgeschirr bei uns für 25 Euro erwerben.

Bis zur Übergabe Ihres Hundes muss die Schutzgebühr und der unterschriebene Schutzvertrag bei uns eingegangen sein.

Die richtige Sicherung ist nicht nur bei der Abholung Ihres Hundes wichtig, sondern spielt in den ersten Wochen in Deutschland eine große Rolle.

 

Hunde brauchen unbedingt ein Sicherheitsgeschirr und sollten zusätzlich mit mit einer zweiten Leine am Halsband gesichert werden (doppelte Sicherung).

 

Für die Autofahrt empfehlen wir eine passende Transportbox (evtl. ausleihen). Bei der Unterbringung im mit einem Schutzgitter versehenen Kofferraum beachten Sie bitte unbedingt  folgende Hinweise >